8. BSG-Jugendopen

27.05.2017

Beide Turniergruppen mit sehr knappen Entscheidungen

Wie schon in den Jahren zuvor war das BSG-Jugendopen Bestandteil der Leipziger Schachtage, die nun schon ihre 21. Auflage erlebten. 47 Kinder lieferten sich im Soziokulturellen Zentrum "Große Eiche" in Böhlitz-Ehrenberg unter besten Bedingungen spannende Duelle in zwei Turniergruppen. Unterschieden wurden diese in die AK U12 ohne DWZ-Beschränkung sowie in die AK U10 mit DWZ unter 900. So war diese B-Turniergruppe auch für vereinslose und vor allem jüngere Kinder eine willkommene Turnierprüfung.
In beiden Turniergruppen wurden die Turniersieger nach einem sehr knappen Ausgang ermittelt. In der A-Gruppe musste sogar die zweite Sonderwertung gewissermaßen einen Zielfotoentscheid herbeiführen. Der Vorjahreszweite Mirko Zinke (SG Leipzig) gewann vier der sechs Partien und spielte zweimal remis. Dies reichte am Ende für den Titelgewinn knapp vor U10-Spieler Fabio Vecera (BSG Grün-Weiß Leipzig), der mit ebenfalls 5,0 Punkten auf die exakt gleiche Buchholzwertung kam. Fabio aus unseren Kursen der GS Markkleeberg-West verlor nur gegen Mirko das direkte Duell, gewann aber alle anderen 5 Partien. Dritter wurde Leonard (BSG Grün-Weiß Leipzig) mit 4,5 Punkten. Dank eines schön herausgespielten Sieges in der letzten Runde sicherte er sich Bronze.
Die U10-Pokale wurden dann hinter Fabio Vecera an die Folgeplatzierten übergeben. Hier reihten sich auf den Plätzen 4 bis 6 mit je 4,0 Punkten Moritz Pauscher (BSG Grün-Weiß Leipzig), Julian Petzke (SG Leipzig) sowie Paul Bregulla (SK Heidenau) ein.
Spannung gab es auch in der B-Gruppe. Hier hatten die U8-Kinder recht deutlich das Sagen, was doch überraschte. Dass aber mit Franz Grohmann (Falkenhainer SV) der Jüngste des Teilnehmer - er besucht noch den Kindergarten - als Turniersieger in Erscheinung tritt, war nicht zu erwarten. Mit 5,0 Punkten setzte er sich punktgleich vor Lionel Sprössig (TSV Kitzscher) durch und verwies David Fruth (USV TU Dresden), der 4,5 Punkte erzielte, auf Platz 3.
Die Pokale für die Sonderwertungen der Altersklasse U8 wurden so an die nächstplatzierten Kinder vergeben. Hierbei triumphierte mit Franz von Rechenberg (SV Dresden-Leuben) der Viertplatzierte der Gesamtwertung vor Benjamin Thalwitzer (SK Fortuna Leipzig, Platz 9) und Angelos Anagnostoudis (SV Dresden-Leuben, Platz 10). 
Die weiteren Wertungssiege, die mit einem Pokal prämiert wurden, gingen an Laurin Martin (BSG Grün-Weiß Leipzig, 6. Platz) als bester Kursteilnehmer der Schachschule Leipzig, Timon Richter (GS Markkleeberg-West, 8.Platz) als bester vereinsloser Spieler und Paula Czäczine (Chemnitzer SC Aufbau, 14. Platz) als bestes Mädchen.

Alles nachzulsesen gibt es auch nochmals in einem >>> Pressbericht <<<.


Ergebnisservice


Impressionen vom Turnier und der Siegerehrung


Weitere Fotos sind auf unserer >>> Facebook-Seite <<< veröffentlicht. Dort gibt es auch ein 5-minütiges >>> Video <<<.