Bezirkseinzelmeisterschaften 2017

19.02.2017

Wenige Teilnehmer der Schachschule Leipzig können zu überzeugen

Mit einer vergleichsweise bescheidenen Teilnehmerzahl nahmen unsere aktuellen und ehemaligen Schach-Schüler an der Bezirksmeisterschaft teil. Ursächlich waren viele Verhinderungen unserer qualifizierten Spieler durch den privaten Familienurlaub. Allein 6 Spieler fehlten in der AK U10. Zum ersten Mal stellten wir keinen U8-Teilnehmer.
Dennoch leistungsmäßig gutes Teilnehmerfeld unserer Schüler zusammen. In der AK U10 triumphierte aus unserer "brotZeit-Schule", der Regenbogen-GS Taucha, der 8-jährige Julian Petzke (Schachgemeinschaft Leipzig). Mit 6,0 Punkten gewann er vor Jan Hagenbeck-Hübert aus unserem Naunhofer Schulkurs (SV 1919 Grimma). Beide qualifizierten sich zur Sachsenmeisterschaft, wofür wir ihnen viel Erfolg wünschen.
Platz 5 schaffte Florian Schön aus der GS Markkleeberg-Mitte (BSG Grün-Weiß Leipzig), der damit zum Zusatz-Qualifikationsturnier antreten darf und dort noch das Ticket zur SEM nach Sebnitz lösen kann. Dies verpasste ganz knapp der Böhlitz-Ehrenberg Moritz Pauscher (BSG Grün-Weiß) als Siebenter. Ein gutes Turnier spielte auch Maximilian Widmann aus der GS Markkleeberg-West (BSG Grün-Weiß), der sich in seinen Partien aber einige Male in aussichtsreicher Stellung selbst besiegte. Auf Platz 15 täuschte er aber keinesfalls, war der Abstand nach oben doch recht gering.
Im sogenannten B-Turnier bestritt der Markranstädter Drittklässler Fabian Brendler sein erstes Turnier auf Vereinsebene unter wurde 22. 

Weitere gute Plätze gab es in der älteren Altersklassen. So schafften für die BSG Grün-Weiß Leipzig Marek Willberg (U12) und Noah Rose (U14) jeweils mit Platz 3 sowie Victor Caprita als Bezirksmeister U18 die direkte Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft. Ebenso gelang dies mit Konstantin Schäfer vom SV 1919 Grimma einem weiterer ehemaligen Schachschüler als Vizemeister U14.
Über das Zusatz-Qualifikationsturnier können sich noch die "Grün-Weißen" Simon Westphal (4. Platz U14) sowie Janick Feilhauer (8. Platz U12) Hoffnungen machen. Janick bekam den Zuschlag zum Startplatz, nachdem er nach Runde 4 auf Platz 3 liegend leider krankheitsbedingt aus dem Turnier aussteigen musste. In der U18 bekommt weiterhin Matthes Schaefer einen Startplatz für die "Hoffnungsrunde" am 26.03. in Chemnitz. Wir drücken fest die Daumen.