Sachsenmannschaftsmeisterschaft U10 2016

06.06.2016

1. U10-Mannschaft der BSG Grün-Weiß Leipzig gewinnt Bronze. 2. Team auf Platz 5

1. Mannschaft mit Richard Junghans, Florian Schön,. Marek Willberg und Leonard Schulz (v.r.)

Die mit unseren Schachschülern spielenden U10-Mannschaften der BSG Grün-Weiß Leipzig haben zur Endrunde der Sachsenmeisterschaft (SMM) ihre selbst gesteckten Ziele erfüllt. Die 1. Mannschaft gewann in der Stammbesetzung mit Richard Junghans, Florian Schön, Marek Willberg und Leonard Schulz am Ende die angestrebte Bronzemadaille hinter dem favorisierten USV TU Dresden sowie dem SV Dresden-Leuben. Damit gewann unser Partnerschachverein nun schon die fünfte SMM-Medaille in dieser Altersklasse in Folge, was für die Konstanz unserer Ausbildungsqualität spricht. Der 5. Platz der 2. U10-Mannschaft, die mit Tobias Tonne, Philipp Stöhr, August Tätzner, Paul Ngucaj und Jenny Nguyen antrat, belegt diese Tendenz ebenso eindrucksvoll.
Zur Endrunde in Naunhof wurden die Vorrunden-Ergebnisse gegen die verbliebenen Mitkonkurrenten aus der Vorrunde als Erstrundenergebnisse übernommen. Daher brachte die 2. Mannschaft ein 2:2 gegen den SC Oberland mit, die 1. Mannschaft hatte eine 0,5:3,5-Niederlage gegen den USV TU Dresden im Gepäck. So rechnete sich Team 2 im direkten Duell beider Mannschaften durchaus Chancen aus. Verschenkt wurde nichts. Nach einem intensiven und spannenden Vergleich stand tatsächlich ein 2:2 zu Buche, das durchaus als leistungsgerecht angesehen werden muss.
Richtungsweisend war dann die 3. Runde. Die 1. BSG-Mannschaft trennte sich vom SV Dresden-Leuben 2:2. Damit blieben zwar die Medaillenhoffnungen intakt, doch um die Leubener noch zu überholen, bedurfte es Schützenhilfe, die im weiteren Turnierverlauf aber ausbleiben sollte. Dagegen kämpfte die 2. Mannschaft nun gegen den USV TU Dresden stark. Erneut sah es nach einer Überraschung aus, denn das dritte Unentschieden war zwischendurch mehr als greifbar. Doch letztlich ging das Spiel unglücklich 1:3 verloren.

2. Mannschaft mit Tobias Tonne, August Tätzner, Philipp Stöhr, Jenny Nguyen und Paul Ngucaj (v.r.)

Am 2. Turniertag holte Team 1 dann aber zur Aufholjagd aus. Die Runden 4 und 5 wurden gegen den SC Oberland und den SV Muldental Wilkau-Haßlau jeweils deutlich 3,5:0,5 gewonnen. Dies reichte dann für den Sprung aufs Podium zu Bronze. Die 2. Mannschaft hingegen erreichte nur noch ein 2:2 gegen Wilkau-Haßlau und musste sich am Ende dem SV Dresden-Leuben mit 0:4 geschlagen geben. So blieb die erhoffte Schützenhilfe für die 1. Mannschaft aus und selbst kam man nicht mehr am punktgleichen SC Oberland vorbei, der Vierter wurde.

Am Ende gab es für beide Mannschaften das verdiente Belohnungseis, denn über die gesamte Saison haben alle Spieler sehr gute Leistungen gezeigt. Für das nächste Jahr darf man auch zuversichtlich sein, denn vier der neun eingesetzten Spieler verbleiben in der AK U10 und werden sicher um die Medaillenvergabe erneut ein ernstes Wörtchen mitreden.

20.03.2016

Beide U10-Mannschaften der BSG Grün-Weiß Leipzig erreichen die SMM-Endrunde

Kurz nach ihrer erfolgreichen Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft gingen die U10-Mannschaften unseres Partnerschachverein BSG Grün-Weiß Leipzig mit unseren Schülern schon wieder zur SMM-Vorrunde an den Start. Während die 1. Mannschaft mit Richard Junghans, Florian Schön, Marek Willberg und Leonard Schulz als Bezirksmeister Gastgeber der Vorrunden-Gruppe C sein durfte, musste die 2. Mannschaft mit Tobias Tonne, Philipp Stöhr, August Tätzner und Paul Ngucaj als Dritter im Bezirk nach Dresden zum dortigen Bezirksmeister SV Dresden-Striesen reisen und hatte in der Vorrunden-Gruppe A eine schwere Aufgabe.
Um es vorweg zu nehmen: Beide Mannschaften lösten das Tabellenzweite ihrer Vorgruppen das Ticket zur Endrunde der besten sechs Mannschaften. Während die 1. Mannschaft dieses Ziel fest im Visier hatte, startete die 2. Mannschaft eher als Außenseiter. Doch dass unseren Kindern diese Rolle durchaus liegt, konnten sie in der Vergangenheit schon oft unter Beweis stellen.
BSG 1 hatte aber Mühe. Zwar gelang zu Beginn im bezirksinternen Duell ein 2,5,1,5-Erfolg gegen den TSV Kitzscher, doch in Runde 2 war der Titelverteidiger USV TU Dresden eine Nummer zu groß. 0,5:3,5 ging das Match deutlich verloren. Im entscheidenden und spannenden Spiel gegen den SK König Plauen gelang schließlich das erlösende 3:1. Das Quartett schaffte damit als Gruppenzweiter hinter USV TU Dresden den Einzug in die Endrunde.
BSG 2 sorgte für ein Husarenstück. Der Auftakt für verlief für die "Grün-Weißen" mit zwei Punkteteilungen gegen die USG Chemnitz und den SC Oberland durchaus zufriedenstellend. Doch dann konnte gegen den favorisierten Gastgeber eine Top-Leistung abgerufen werden. Der SV Dresden-Striesen wurde sicher mit 3:1 besiegt, womit die 2. Mannschaft ebenfalls die Endrundenteilnahme perfekt machte. Das 2:2 gegen den ebenfalls qualifizierten SC Oberland nimmt man darin mit.
Zum nunmehr schon 3. Mal schafften es unsere Schüler mit der BSG Grün-Weiß Leipzig, mit zwei Mannschaften die Endrunde der besten sechs Teams zu erreichen. Zuvor gelang dies 2005 und 2013. Mit Ausnahme der Saison 2010/11 war seit 2004 immer eine BSG-Mannschaft unter den Top 6 in der Endrunde dabei.
Herzliche Gratulation an Richard, Florian, Marek und Leonard (BSG 1) sowie Tobias, Philipp, August und Paul (BSG 2)! Wir wünschen den Jungs in der Endrunde maximale Erfolge und viel Spaß.