15. BSG-Weihnachtsturnier am 18.12.2016

19.12.2016

117 Teilnehmer gingen im Markkleeberger Lindensaal an den Start

Die nun schon 15. Auflage des Weihnachtsturniers der BSG Grün-Weiß Leipzig e.V., zu dessen Organisatoren auch die Schachschule Leipzig sowie der Markkleeberger Förderverein pro Kinder- und Jugendschach e.V. zählen, fand nach 2013 und 2014 nun zum 3. Mal in Markkleeberg statt. Der Große Lindensaal im Rathaus bot einmal mehr hervorragende Bedingungen und ausreichend Platz.
Die Teilnehmerzahl des Vorjahres (2015 gingen 147 Spieler in der "Großen Eiche" in Böhlitz-Ehrenberg an den Start) konnte zwar nicht erreicht werden, doch war es das zweitgrößte Teilnehmerfeld eines der 15 bisherigen BSG-Weihnachtsturniere überhaupt. Das stellte die Veranstalter sehr zufrieden und zeigt, dass Modus und Termin gut ankommen.
Zum Gelingen des Turniers trugen maßgeblich zahlreiche Helfer sowie geduldige Schiedsrichter bei. Erfreulich vor allem, dass unsere Kursleiter, die über die Förderung von brotZeit e.V. unser Team verstärken, sehr umsichtig fungierten. Ein großer Dank gilt auch wieder den fleißigen Helfern, die in verschiedener Weise halfen.

Zum Sportlichen: Wie immer wurden in vier Wettbewerben die Besten ermittelt. Kinder der Klassenstufe 1/2, 3/4 und 5-8 spielten ihre Sieger aus sowie die Teilnehmer des Angehörigenturniers, zu dem Familienmitglieder, BSG-Mitglieder sowie Jugendliche zählten, die einst selbst in den Grundschulturnieren aktiv waren. Für Spannung war bis zuletzt gesorgt. Sehr umkämpft ging es aber in den beiden Grundschulturnieren zu, bei denen nicht überraschend die Kinder der Grundschule Markkleeberg-West eine sehr dominante Rolle übernahmen.
Bei den Jüngsten der Klassen 1/2 "mogelte" sich in die Markkleeberger Dominanz Erstklässler Moritz Bergmann aus der Leipziger Grundschule Stahmeln. Er siegte in den ersten 5 Runden recht souverän und führte vor der letzten Partie das Teilnehmerfeld an. Fabio Vecera, gemeinsam mit Maximilian Widmann einer der zwei Spieler aus dem Team des Deutschen Schulschachmeisters der Klassen 1/2 2016, der GS Markkleeberg-West, konnte ihn aber mit einem Sieg in der letzten Runde stoppen. Leander Fromme (GS Markkleeberg-Ost)  wurde am Ende Dritter vor Maximilian Widmann. Diese drei machten dann auch die Stadtmeisterschaftswertung unter sich aus. Das spannendste Spiel der Turniergruppe lieferten sich Fabio und Maximilian, das schließlich in Zeitnot Remis endete.
Die anderen zwei ausgeschriebenen Stadtmeistertitel gewannen Julien Geisler vor Laurin Zimmer und Lucas Grünewald aus Naunhof sowie Jonas Schmeißer vor Jonas Köhler aus Markranstädt. Erfreulich war auch, dass erstmals aus Kinder aus Delitzsch und Bad Düben teilnahmen, die über die brotZeit-Projektförderung an unseren Kursen regelmäßig Schachunterricht erhalten. Als jüngste Teilnehmerin und einziges KiTa-Kind wurde Anja Hagenbeck-Hübert (KiTa Regenbogen Naunhof) geehrt.
Im Turnier der Klassenstufen 3/4 siegte nicht nur der Favorit sondern auch das Geburtstagskind des Tages. Jan Hagenbeck-Hübert (GS Naunhof) gewann an seinem 9. Geburtstag alle 6 Runden und wurde nach seinem Turniersieg im Vorjahr bei den Erst- und Zweitklässlern zum 2. Mal Sieger des Weihnachtsturniers. Damit holte den Titel der "großen" Grundschüler wieder in seine Familie, nachdem 2015 sein Bruder Ben gewann. Zweiter wurde Luca Englert (GS Markkleeberg-West), der sich ein hochdramatisches Match gegen Jan lieferte und zwischenzeitlich mit zwei Mehrbauern fast wie der Sieger aussah. Doch Jans Routine war entscheidend gegen das BSG-Neumitglied. Platz 3 holte sich Florian Schön (GS Markkleeberg-Mitte).
Auch hier boten die Stadtmeisterschaftswertungen zusätzliche Gelegenheit, um die Pokalsammlung zu erhöhen. Luca Englert gewann die Markkleeberger Wertung vor Florian Schön und Philipp Stöhr (GS Markkleeberg-West). Luca gewann als drittes noch den Titel des BSG-Vereinsmeisters und stiefelte so schwer bepackt mit drei Pokalen nach Hause. Jan Hagenbeck-Hübert wurde Naunhofer Stadtmeister vor Klara Junghans. Aus Markranstädt siegte Fabian Brendler vor Maximilian Jung und Carlo Seifert (alle GS Markranstädt).
Das Turnier der Schüler aus den Klassen 5 bis 8 gewann mit Laurin Haufe (Montessori-Schulzentrum Leipzig) der Favorit. Er siegte in allen 6 Spiele sicher. Die Plätze zwei und drei gingen an unsere ehemaligen Naunhofer Grundschüler. Richard Junghans (Gymnasium Brandis) holte Silber vor Ben Hagenbeck-Hübert (OS Naunhof).
Das Angehörigenturnier dominierten Thomas Plisch (Delitzsch) als Papa seiner teilnehmenden Tochter und Hannes Jonischkies (Markranstädt), der als Grundschüler das BSG-Weihnachtsturnier kennenlernte. Gleiches gilt für den Dritten Victor Caprita, der seinen Vater Tiberiu auf Platz 4 verwies.

Zur Siegerehrung wurden wieder reichlich Pokale übergeben. Jedes Kind wurde zur Bühne gerufen und erhielt traditionell mindestens einen wertigen Sachpreis, von denen es jede Menge im Gesamtwert von über 1.000 € zur Auswahl gab. Natürlich wurden auch die obligatorischen Schoko-Weihnachtsmänner an jeden Spieler verteilt.
Alle Partien gingen friedlich zu Ende. Der Zeitplan wurde pünktlich eingehalten, so dass am Ende jeder zufrieden nach Hause ging.
Wir danken allen Helfern, Kuchenspendern und -bäckern sowie unserem gesamten Team für die tolle Zusammenarbeit und wünschen allen Spielern und deren Familien eine fröhliche Weihnachtszeit. Ferner gilt unser Dank dem Markkleeberger Förderverein pro Kinder- und Jugendschach e.V., der wieder sämtliche 18 Pokale für die Naunhofer, Markranstädter und Markkleeberger Stadtmeisterschaftswertungen spendete.
Keinesfalls vergessen wollen wir die Stadtverwaltung Markkleeberg, die uns hervorragend unterstützte.


Alle Endstände mit Sonderwertungen im Überblick

>>> Alle vier Endstände <<< der einzelnen Turniergruppen mit Sonderwertungen stehen zum Download bereit.


Fotos online

An dieser Stelle sieht man das tolle Turnierambiente des Markkleeberger Lindensaals.


Das komplette >>> Webalbum <<< mit knapp 200 Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite.


Terminvorschau 2017

Das 16. BSG-Weihnachtsturnier findet am Sonntag, den 17.12.2017 wieder im Markkleeberger Lindensaal statt.