3. Familienschachturnier der Schachschule Leipzig

04.05.2015

24 Mannschaften mit viel Spaß und Ehrgeiz beim Schach

Die 3. Auflage unseres Familienschachturniers bescherte am 1. Mai 2015 im Rahmen der 19. Leipziger Schachtage mit 24 Mannschaften einen neuen Teilnehmerrekord. Auch auswärtige Teinehmer von Potsdam bis Hof waren am Start. Jüngster Starter war der noch 5-jährige Peter Grabs, der großartig aufspielte.
Wie schon zu den beiden Auflagen zuvor stand der Spaß am Schach im Vordergrund. Das Turnier ist besonders für Hobbyspieler ausgelegt, die ins Schach etwas tiefer hineinschnuppern wollen. So setzten sich viele unserer Kinder intensiv ein, um den Cousin, Mama, Papa oder Opa ins Team zu holen und somit als 2er Team antreten zu können. Manche Eltern stapelten dabei zu Beginn sehr tief und bezeichneten sich als blutige Anfänger.
Doch sah man auf die Bretter, dann konnte man durchaus schöne Kombinationen bewundern. Und wer sich in den Sonderregeln wie bei der Rochade oder dem "Schlagen im Vorrübergehen" doch mal nicht sicher war, dem wurde es gezeigt. Die ruhige Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen sorgte zudem ebenso für ein schönes Ambiente wie der helle Turniersaal und das Sonnenwetter. So konnten die Kinder zwischen den Spielen im Schulhof toben und ihrem Bewegungsdrang nachkommen.

Trotz friedlicher Spiele wurde aber heftig an Brettern gekämpft. Obwohl es am Ende mit unseren Gästen Burkhard und Reinhard Atze aus dem Vogtland einen sicheren Sieger gab, war kein Team haushoch über- oder unterlegen. So gelang es keiner der Mannschaften alle fünf Runden zu gewinnen. Ebenso gab es kein Team, dass fünfmal unterlag.
Rang zwei ging an das Leipziger Team Jens und Andreas Jahn, Dritter wurden aus Hof Torsten und Annika Petzold. 

Hier ist der vollständige >>> Tabellen-Endstand <<< zu lesen.


Impressionen:


Alle Fotos gibt's im Album unserer >>> Facebook-Seite <<<.