37 Mannschaften in guter Stimmung beim 5. Familienschachturnier

02.05.2017

Trotz Sieg der Favoriten viele Überraschungsergebnisse

Die größte Herausforderung stand für die Turnierleitung zu Beginn der 5. Auflage des Familienschachturniers. Mit 37 teilnehmenden Mannschaften hatte sich die Teilnehmerzahl des Vorjahres (17 Mannschaften) nicht nur mehr als verdoppelt, sondern die begrenzten 30 Team wurden plötzlich durch die Ankunft von 6 Mannschaften aus Thüringen übertroffen. Es wurde zusammengerutscht, was dem Turnier einen weiteren "familiären Touch" gab.
In 5 Runden ging es zwar ehrgeizig aber spaßbetont zur Sache. Die Spanne der anwesenden Spieler reichte vom Anfänger bis zum "Halbprofi". Manche Teilnehmer gehören schon zu den Stammgästen, was uns sehr freut. Andere waren zum ersen Mal dabei. Einige kamen aus der Nachbarschaft, während auch einzelne Spieler aus andeen Bundesländern anreisten. 
Ein klarer Favorit war nicht auszumachen. So erwarteten wir - wie meistens in den letzten Jahren - ein spannendes Rennen um den Turniersieg und die verschiedenen Sonderwertungen. Die Teilnehmer waren aller Altersklassen. Der Jüngste, Franz Grohmann, besucht noch nicht einmal die Schule. Aber auch einige Senioren, die zum Teil ihr erstes Schachturnier in der Praxis erlebten, waren am Start.
Wie immer leben solche Turniere maßgeblich von Überraschungen. Darüber, dass die DWZ (Deutsche Wertzahl) aktivier Vereinsspieler zwar ein guter Gratmesser für die zu erwartenden Ergebnisse ist, besteht kein großer Zweifel. So stehen 200 oder mehr Punkte mehr oder weniger schon für einen zu erwartenden Leistungsunterschied. Wenn aber ein 9-jähriger Grundschüler gleich zweimal aus weitaus größerer Differenz (in dem Fall mit ca. 500 und gar mit ca. 700 DWZ-Punkten Rückstand) gewinnt, dann sorgt das für spektakuläres Aufsehen. So wurde Luca Englert (GS Markkleeberg-West) für seine beiden Husarenstücke nicht nur von seinen Gegnern und Mitschülern bewundert sondern auch vom Trainer. Welches Frühstück es da wohl zu Hause gegeben hatte?
Am Ende setzte sich mit Familie Rose (der 13-jährige Noah mit Papa Dirk) eines der mitfavorisierten Teams durch, das ausgeglichen besetzt war. Platz 2 ging an die Vorjahressieger Frank und Marek (10 Jahre) Willberg. Dritte wurden Victor (16) und Tiberiu Caprita.
Das beste Frauenteam wurde  mit dem Duo Natalie und Anke Kohl aus Meuselwitz auf Gesamtplatz 6 ermittelt. Die Wertung der Team-DWZ unter 2400 (Summe beider Spieler) entschieden Maximilian Widmann (8 Jahre) mit seinem Opa Detlef Wetzel für sich, die in der Gesamtwertung einen starken 8. Platz belegten. Das beste Duo vereinsloser Spieler war Torsten und Emil Sühnel (7 Jahre) aus Markkleeberg-Großstädteln auf Platz 12. Die Kinderwertung gewannen per Zielfotoentscheid die Brüder Philip und Jannis Munk aus der GS Markkleeberg-Mitte vor den Zwillingen Niklas und Felix Andrae aus der Grundschule Großstädteln.
Der >>> Endstand <<< ist auf dem Turnierserver von www.schachlinks.com online gestellt, wo man alle Ergebnisse und interessante Statistiken nachlesen kann.

 

Alle Wertungen im Überblick

Medaillengewinner der Gesamtwertung
1. Platz: Noah Rose / Dirk Rose
2. Platz: Frank Willberg / Marek Willberg
3. Platz: Victor Caprita / Tiberiu Caprita

Sonderwertungen
Beste Frauenmannschaft: Natalie Kohl / Anke Kohl 
Bestes Team mit DWZ-Summe < 2400: Detlef Wetzel / Maximilian Widmann
Bestes Team vereinsloser Spieler: Torsten Sühnel / Emil Sühnel
Beste Kindermannschaften U12: 1. Philip & Jannis Munk - 2.  Niklas & Felix Andrae


Webalbum online

Fotos zum Turnier sind in einem >>> Webalbum <<< auf unserer Facebook-Seite online gestellt.


Dank an alle Helfer

Wir danken allen Helfern, die zum Gelingen des Turniers und insbesondere zum Imbiss für die Naschereien beigetragen haben.


6. Auflage des Familienschachturniers wieder am Maifeiertag

Traditionen sind wichtig. So wollen wir auch unser Familienschachturnier den Teilnehmern langfristig zur Planung anbieten. Daher soll das 6. Familienschachturnier im nächsten Jahr auch wieder am 1. Mai stattfinden. Wir werden dann mit Sicherheit auch eine Spielstätte finden, die für mehrere Mannschaften ausreichend Platz bietet. Wir freuen uns schon jetzt aufs Wiedersehen 2018.
Unser nächstes Highlight findet indes schon Ende Mai dieses Jahres statt. Vom 25. bis 26.05. können Kinder am >>> U12-Turnier des 8. BSG-Jugendopens <<< mitspielen. Für alle Erwachsenen und die Kinder, die eine besondere Herausforderung suchen, sein das >>> 8.  BSG-Open <<< vom 25. bis 28.05. empfohlen.